Vereinsnachrichten

hier findet ihr immer die aktuellsten Informationen...

Sommerpause? Na, und?

Auch wenn die Handballsaison 2015/16 vorbei ist sind unsere engagierten Mitglieder noch lange nicht untätig.

Sie nutzen die Spielpause um sich weiterzuentwickeln und fortzubilden.

So haben wir seit Ende Juni 3 junge Schiedsrichterinnen die für den TV Morbach die Pfeife in die Hand nehmen.

Annica Staatz, Mareike Jost und Tamara Dibjick haben erfolgreich am Schiedrichterlehrgang teilgenommen.


Natalie Heinrich, Trainerin der 1.Mannschaft hat erfolgreich die Ausbildung zum "B Lizenz Trainer" absolviert und wird auch in der kommenden Saison unsere Herren unterstützen und anleiten.

Diese haben unterdessen die nächste Runde im HV Rheinland Pokal 2016/17 erreicht, indem Sie die Gäste aus Saarburg/Konz mit einem knappen 31:30 Sieg nach Hause schickten.

Die nächste Begegnung ist am 27.08. ebenfalls in der Baldenauhalle.

Hier trifft die "Erste" auf die HSG Römerwall.

Kirmes 2016: Street-Dance-Party

Alles steht auf Start!

Die "Morbacher-Straßen-Kirmes 2016" steht ganz unter dem Motto "Street-Dance-Party"! Wir freuen uns, euch als Gäste begrüßen zu dürfen!

Gute Stimmung, heiße Musik und coole Cocktails sind garantiert! Auch dieses Jahr wird das DJ Team Danceborn uns wieder mächtig einheizen.

Hunsrück trifft Mosel - Wir sind dabei!

Schiedsrichterwesen - besteht Handlungsbedarf?

Hallo liebe Vereinsfunktionäre,
hallo liebe Manschaftsverantwortliche,

was meint Ihr? Besteht Handlungsbedarf?

 

  • Handlungsbedarf kann bestehen wenn Carsten die Spiele aufgrund fehlender Schiedsrichter auf Heimschiedsrichter setzt und die Spiele am Ende von Personen geleitet werden müssen, die das Regelwerk nicht richtig kennen.
  • Handlungsbedarf kann bestehen, wenn ich Jugendliche in meinem Verein persönlich weiterentwickeln möchte.
  • Handlungsbedarf kann bestehen, wenn wir unseren Schiedsrichtern mal das eine oder andere freie Wochenende gönnen möchte, dies aber aufgrund fehlender Schiedsrichter nicht möglich ist
  • Handlungsbedarf kann bestehen, wenn bei einem knappen Spiel Ende Halbzeit zwei die Konzentrationsfähigkeit des Schiedsrichters in der entscheidenden Phase nachlässt, weil er aufgrund fehlender Schiedsrichter das Spiel vorher pfeifen musste, und somit Entscheidungen fallen, die den Ausgang des Spiels beeinflussen
  • Handlungsbedarf kann bestehen wenn aufgrund von Schiedsrichtermangel für Eure Erste nur ein Schiedsrichter angesetzt werden kann.
  • Handlungsbedarf kann bestehen, wenn ich als Verein keine Lust mit den Konsequenzen zu leben (Geldstrafe, Punktabzüge), die fehlende Schiedsrichter mit sich bringen
  • Handlungsbedarf kann bestehen wenn Vereine, die aktuell zu wenige Schiedsrichter haben und die Solidarität der Gemeinschaft nicht über Gebühr belasten wollen (Pro Mannschaft bis C-Jugend ist jeweils ein Schiedsrichter erforderlich!)

Diese Liste lässt sich noch fortsetzen. Wenn Ihr Euren Verein vor Augen habt und mindestens bei einer der Fragen für Euren Verein zustimmt, habt auch ihr Handlungsbedarf!

Sofern Ihr Eure Jugendlichen weiterentwickelt wollt, die Erfahrung Eurer Zweit-, Dritt,… manschaftspieler nutzen möchtet, solltet Ihr unbedingt die betroffenen Personen ansprechen damit diese sich zur Schiedsrichterneuausbildung anmelden.

Diese findet im Schulsportzentrum Sohren/Büchenbeuren (kleine Halle) statt.


Termine sind:
11.06.2016 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
12.06.2016 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
25.06.2016 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
26.06.2016 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr


Also, geht in die Mannschaften, geht in Euer Umfeld und sprecht die betroffenen Leute an.

Die Anmeldung dann in Nuliga und mir und Carsten parallel eine Mail mit der teilnehmenden Person schicken (michael.johann@sggl.de; carsten_esdar@web.de)
Bei Fragen, schreibt mir einfach eine Mail.

Es gibt nur 2 Tage im Jahr,
an denen man so gar nichts tun kann.
Der eine heißt gestern und der andere morgen.
Also ist heute der richtige Tag, um es zu tun!

Just do it. Now!


Sportliche Grüße

Michael Johann
Schiedsrichterwart Nahe/Hunsrück

Erfolgreicher Heimspieltag!

Zwei Jugendmannschaften spielten am Sonntag, 13.03. in der Baldenauhalle. Um 12:00 begann die E-Jugend den Spieltag und lieferte eine mehr als zufriedenstellende Leistung gegen die deutlich größeren Spieler aus Hermeskeil ab. Der Grössenunterschied der Spieler forderte seinen Tribut und die kleineren Morbacher hatten zeitweise gehörigen Respekt vor dem Gegner. Das hielt sie aber nicht davon ab, das im Training gelernte gut umzusetzen und mit einer respektablen Mannschaftsleistung das Spiel für sich zu entscheiden.

Im Anschluß spielte die weibliche C-Jugend des TVM gegen die Gäste aus Neuerburg. Die Mädchen stellten abermals Ihren Siegeswillen unter Beweis. Mit einer soliden Mannschaftsleistung zeigten sie alles was sie im Training gelernt haben. Nach einem kurzen Tief in der 2.Halbzeit konnten sie sich wieder aufrappelt und die 2 Punkte für Morbach sichern.

Im Anschluss an die Jugendspiele betraten unsere Herrenmannschaften das Spielfeld. Um 15:00 Uhr begann das letzte Saisonspiel der 2.Mannschaft gegen die Mannschaft des HSC Igel. Das Spiel verlief ungewohnt schnell und war spannend bis zum Schluss. Mit vollem Einsatz konterten die Morbacher jeden Versuch der Gäste sich abzusetzen. In der letzten Spielminute beim Stand von 22:22 war die Spannung auf dem Höhepunkt. Als die Gegner das 23. Tor warfen hatte die Morbacher "Zweite" keine Chance mehr den Ausgleichstreffer zu erzielen. Schade.

Den Heimspieltag beendete die 1.Herrenmannschaft des TVM. Das Team stellte sich dem Verbandsligazweiten aus Saarburg/Konz. Viele Kranke und Verletzte hinterließen große Lücken auf der heimischen Bank. Umso erstaunlicher war der Verlauf der heutigen Begegnung. Mit einem Auftakt von 4:0 zeigten sie den Saarburgern mit wem Sie es hier zu tun haben und konnten den Gast mit einem 12:12 zur Halbzeit in Schach halten. Leider fiel die Anzeigentafel wiedereinmal durch technisches Versagen auf und das Spiel musste über eine geraume Zeit "Analog" dokumentiert werden. Sehr zum Ärger der Zuschauer und Spieler, die weder den Spielstand noch die verbleibende Spielzeit verfolgen konnten. In der 2. Halbzeit spielte die Technik wieder mit und unsere Männer zeigten weiterhin eine geschlossene Teamleistung. Kopf an Kopf mit den Gästen verlief das Spiel ausgeglichen bis zum 29:29 in der letzten Spielminute. Acht Sekunden vor Spielende konnte Lukas Wilbert den Siegtreffer im gegnerischen Tor versenken. Mit diesem Sieg sichern sich die Morbacher den Verbleib in der Verbandsliga. Glückwunsch.

 

An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer der "Handballa". Ohne diese Unterstützung wäre ein solcher Spieltag nicht möglich. DANKE!

Erfolgreicher Heimspieltag für die Jugendmannschaften!


Es war ein erfolgreicher Handballsamstag, den die Morbacher Handballjugend am Samstag  erlebte.
Die Ballabini's starteten den Spieltag mit einem Mini- Turnier in Niederwörresbach unter der Leitung von Annica Staatz konnten unsere jüngsten Spieler/innen , das Turnier mit 2 Siegen und einem Unentschieden positiv abschließen.
 
In der Baldenauhalle bestritt unterdessen die mE-Jugend ihr Spiel gegen die Gäste aus Kastellaun. Die Mannschaft kam gut ins Spiel und die vollbesetzte Bank sorgte dafür das der Spielverlauf bis zur Halbzeit auf Augenhöhe blieb und die Gegner sich nicht absetzen konnten, dennoch war der Spielausgang nicht vorhersehbar.
In der zweiten Spielhälfte zogen die Gäste dann doch mit 4 Toren davon, doch davon lies sich die Junge Mannschaft nicht entmutigen. In einem Herzschlagfinale errangen die jungen Spieler den Sieg in dieser Begegnung.
Das Trainerduo Albert Teusch und Sven Pitz freuen sich sehr über die Entwicklung des Teams, das uns sicher noch viel Freude machen wird, genauso wie die jungen Damen der wC -Jugend, welche direkt im Anschluss spielten.
Mit den klaren Anweisungen von Trainer Felix Fetzer errangen unsere Nachwuchsspielerinnen den ersten -langersehnten- Sieg ihrer Spielerkarriere.
Die intensive Arbeit im Training hat sich endlich ausgezahlt. In einem schnellen und gut koordinierten Spiel ließen sie den Spielerinnen aus Prüm nicht die geringste Chance zur Gegenwehr. Die bekannt gute Abwehrleistung der Mannschaft wurde mit einem mutigen Angriffsspiel und geschickten Tempogegenstößen aufgestockt.
Herzlichen Glückwunsch zu eurem ersten Sieg !
Das habt ihr euch verdient.
 
Die folgenden Begegnungen der Senioren verliefen leider nicht so erfolgreich, aber beide Mannschaften dürfen ihr Können bereits nächste Woche wieder unter Beweis Stellen. Und die, laut Trainerin Natalie Heinrich, vergebenen Chancen wieder zielsicher umsetzen.

Ein wunderschöner Handballsonntag!

So kann man den vergangenen Heimspieltag mit einem Satz beschreiben.
Die Jugendmannschaften eröffneten den Tag und begrüßten die Gäste mit Kaffee und Kuchen.
Danke an alle Eltern die hier geholfen haben.
 
Die wC-Jugend unter der Leitung von Felix Fetzer spielten ihr bisher bestes Ergebnis der Saison!
Die Anweisungen des Trainerteams  wurden umgesetzt und mit einer starken Torfrau kam das Team bis auf wenige Tore an die "außer Konkurrenz" spielenden, deutlich älteren Gäste heran.
Ein Dank geht an dieser Stelle an Niko Hoffmann der die Jugendspiele ohne Schiedsrichteransetzung leitete.
 
Unsere 2. machte den Gästen aus Trier einen Strich durch die Rechnung, diese hatten sich das Ergebnis etwas anders vorgestellt und mussten sich einem gut zusammen agierenden Team geschlagen geben. Mit diesem Sieg rücken unsere Männer auf Tabellenplatz 4 vor.
 
Das Topspiel des Tages fand vor vollen Rängen statt.
Viele Handballfreunde aus Kleinich und Morbach fanden sich in der Baldenauhalle ein und durften Zeugen eines unerwartet spannenden Spiels werden.
Kopf an Kopf kämpften beide Mannschaften um jedes Tor. Die Gäste konnten sich zu keiner Zeit absetzen.
So schwierig hatten sich die Favoriten aus Kleinich die Begegnung sicher nicht vorgestellt. Torhüter Rafael Thees hielt den heimischen Kasten mit Hilfe einer starken Abwehr sauber. Und Schiedsrichter Wolfgang Mildenberger musste nur selten eingreifen.
Bis zur letzten Minute waren beide Teams auf Augenhöhe. Die Spannung war auf der Tribüne kaum noch zu Ertragen.
15 Sekunden vor Spielende bei einem Spielstand von 35:35 scheiterte der Kleinicher Torwurf am Morbacher Pfosten, diesen Abpraller verwandelte die "Erste" in einen Tempogegenstoß und Torsten "Ballo-telli" Laudes versenkte den Siegtreffer in der letzten Spielsekunde im gegnerischen Netz.
Unter tosendem Beifall der Morbacher Fans feierte die Mannschaft einen verdienten Sieg.
Dieses Weihnachtsgeschenk hat sich die Mannschaft selbst verdient und kann nun Kraft tanken und mit Selbstvertrauen auf dem 4.Tabellenplatz in die nächsten Begegnungen gehen.
 
Tor - Rafael Thees & Lukas Späder
Marius Müllner(5), Stefan Adam(6/1), Torsten Laudes(4), Phillip Alberts(2), Niko Berneck(5), Jannik Mettler(1), Tim Hoffmann(2),Marco Denzer, Sven Pitz(9)
Trainer - Arno Hoffmann​

Neu ausgestattet in die Saison 2015/2016 gestartet!

Am vergangenen Wochenende ist die neu gegründete Damenmannschaft in die Saison gestartet.
Direkt im ersten Heimspiele konnten die Damen sich am Samstag gegen Prüm mit einer starken Abwehr gut durchsetzen und gingen nur mit 4:8 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit konnten die Morbacher Damen nochmal aufholen, doch dann punktete Prüm durch Erfahrung und gewann mit 22:9.


Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
- für die Trainingsanzüge bei der Unternehmensberatung Impuls, Inhaber Joachim Klesius in Bischofsdhron

- für die neuen Trikots bei dem Kompetenzzentrum für Blechbearbeitung Alfred Vankorb GmbH in Laufersweiler

Durch die Hintertür auf Platz eins

Volksfreund, 28.09.2015

TV-FOTO: (C) Hans Krämer

(Morbach) Sprichwörtlich wie die Jungfrau zum Kinde ist Natalie Heinrich zum Trainerjob bei den Handball-Männern des TV Morbach gekommen. Ganz real kündigt sich bei der 27-Jährigen Nachwuchs an - in Kürze wird sie beim Überraschungs-Tabellenführer der Verbandsliga eine Pause einlegen.


Drei Spiele, drei Siege - mit dieser makellosen Bilanz hat beim Aufsteiger TV Morbach niemand gerechnet. "Wir haben uns kein konkretes Ziel gesetzt. Wir wollten zu Beginn nur nicht haushoch verlieren. Dass es zum Saisonstart so gut gelaufen ist, liegt wohl an der Aufstiegseuphorie und dem großen Willen in der Mannschaft", analysiert Trainerin Natalie Heinrich.
Die Mannschaft funktioniert - und das, obwohl Heinrich derzeit nicht so aktiv wie gewohnt coachen kann. Hintergrund: Die 27-Jährige aus Hoppstädten-Weiersbach (Kreis Birkenfeld) ist schwanger. Mitte November soll der Nachwuchs zur Welt kommen. "Ich muss aufpassen und darf nicht so rumspringen. So ruhig wie jetzt bin ich normalerweise nicht an der Linie", sagt die Trainerin, die früher in der zweiten Damenmannschaft des TV Birkenfeld gespielt hat.
Heinrich ist die einzige Frau in der Trainergilde der Verbandsliga. Das sorgt in manchen Hallen (immer noch) für Verwunderung: "Hier und da wird getuschelt und auch ganz offen gefragt: Hören denn die Männer auf eine Frau?", berichtet sie und ergänzt: "Mein Gefühl ist, dass man als Frau im Männerbereich immer ein paar Prozent mehr geben muss, um respektiert zu werden."

 

Respektprobleme beim TV Morbach hat sie nicht festgestellt. Im Gegenteil: "Ich kenne keinen Verein, der für seinen Herrenbereich fürs Coaching jemanden ohne Bekanntheit und Trainerschein engagiert hat - und dann auch noch eine Frau." Der TVM hat es gemacht. 2011 habe der damalige Handball-Abteilungsleiter jemanden gesucht, der einmal pro Woche die männliche A-Jugend des Vereins betreut. Fündig wurde er bei Heinrich, seinerzeit Mitarbeiterin in einem Fitnessstudio. Durch die Hintertür kam sie ins Trainergeschäft. Im zweiten Jahr habe sie die A-Jugend komplett übernommen. Als "ihre" A-Jugend altersmäßig in den Männerbereich rutschte, wechselte auch Heinrich zu den Herren. "Ich habe die Trainer-C-Lizenz gemacht und überlege, nächstes Jahr eventuell die B-Lizenz anzugehen. Parallel habe ich versucht, mich fortzubilden", sagt Heinrich, die keine Autoritätsprobleme spürt: "Für mich sind gegenseitiger Respekt und Disziplin die Grundlagen von allem. Damit bin ich bislang gut gefahren."
Vorerst ist aber Schluss auf dem Handballfeld. Nach dem nächsten Heimspiel gegen die TSG Biewer zieht sich Heinrich wegen ihrer Schwangerschaft erst mal zurück. "Im Januar oder Februar nächsten Jahres will ich aber auf jeden Fall an den Wochenenden wieder bei den Spielen dabei sein", sagt sie. Mal sehen, wo der Überraschungsaufsteiger dann in der Tabelle steht.

 

​Quelle: http://www.volksfreund.de/

Autor: Mirko Blahak

TV Morbach ruft bei den Spielen am 29. November in der Baldenau Halle zur Typisierung bei der Stefan-Morsch-Stiftung auf!

Normalerweise kämpfen die Handballer des TV Morbach in jedem Spiel um Tore und Titel. Jetzt wollen Trainerin Natalie Heinrich und die Spieler mit dem Sport Leben retten. Gemeinsam mit der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands ältester Stammzellspenderdatei, rufen sie während den Spielen der ersten und zweiten Mannschaft am Samstag, 29. November, zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke auf. Von 17 bis 20 Uhr kann man sich in Morbach, Baldenau Halle, Jahnstraße, mit einem Fingerhut voll Blut als Stammzellspender registrieren lassen oder beim Salatbuffet zugunsten der Stammzellspenderdatei die Leukämiehilfe unterstützen.

Jedes Jahr erkranken fast 11 000 Menschen an Leukämie. Oft ist eine Stammzelltransplantation ihre einzige Chance im Kampf gegen Blutkrebs. Eine solche Transplantation ist aber nur möglich, wenn ein passender Stammzell- bzw. Knochenmarkspender gefunden werden kann. Deshalb ist die Aufklärung über die Registrierung als Spender so wichtig, findet auch Natalie Heinrich. Menschen in Not zu helfen ist für sie eine Herzensangelegenheit: „Ich bin schon länger bei der Birkenfelder Stiftung typisiert. Um aber für möglichst viele Leukämiepatienten einen passenden Spender zu finden, müssen sich mehr Menschen registrieren.“ Wie einfach die Registrierung bei der Stammzellspenderdatei ist, weiß sie aus eigener Erfahrung: Ein Fragebogen, das schriftliche Einverständnis und eine kleine Blutprobe genügen. Im Labor werden die genetischen Gewebemerkmale, die sogenannten HLA-Werte festgestellt und in der Datei gespeichert. Um Stammzellen spenden zu können müssen diese Werte mit denen eines Patienten übereinstimmen. In diesem Fall nehmen die Mitarbeiter der Stiftung den Kontakt auf.

Emil Morsch, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Stiftung, unterstreicht: „Jeder registrierte Spender kann nach Wochen, Monaten oder Jahrzehnten für einen Leukämiepatienten die Chance bedeuten, den Blutkrebs zu besiegen.“ Mit den Geldspenden werden die Blutanalysen der neu registrierten Spender, von denen jede 50 Euro kostet, finanziert. Zudem unterstützt die Stefan-Morsch-Stiftung Patienten und deren Angehörige, wenn Sie durch die Krankheit in finanzielle Notlagen geraten. 

Kostenlos typisieren lassen kann sich grundsätzlich jeder gesunde Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren. Informationen über Ausschlussgründe erfährt man auf der Internetseite www.stefan-morsch-stiftung.de, der gebührenfreien Hotline 0800 – 76 67 724 oder bei Facebook.

 

Die genauen Spieltermine sind:

17:30 Uhr TV Morbach II gegen HSG Irm/Klein/Horb V (Kreisliga Mosel/Nahe)

19:30 Uhr TV Morbach gegen SV Gerolstein (Landesliga Mosel/Nahe)

Sommerliche Trainingseinheit

Die Tage werden schon wieder kürzer und die letzten heißen Sommertage sollten noch richtig ausgenutzt werden, das findet auch TV Morbach - Handballtrainer Sven Pitz. Kurzerhand verlegte er das Training der E-Jugend ins Freie und bescherte den Kindern damit eine große Freude.

Die Handbälle wurden gegen Wasserbomben ausgetauscht und schon konnte der Spaß beginnen. Aber nicht nur Spaß hatte der Trainer im Sinn - was den Kindern einfach nur ein riesen Vergnügen bereitete war für den Coach eine intensive Trainingseinheit. Um mit Wasserbomben fangen und werfen zu können muss man schon genau zielen und sehr vorsichtig werfen, denn wer nicht aufpasst  - wird nass!

Foto's vom Training findet ihr hier.

Trainerfortbildung

Erfolgreicher Zeitnehmerlehrgang

rege Teilnahme am Zeitnehmerlehrgang

Fast 30 Handballa haben am Donnerstag 22.03.2012 den Zeitnehmerlehrgang besucht.

Gerd Schug - Schiriwart Bereich Mosel/Nahe belehrte alle Anwesenden über die Rechte und Pflichten von Zeitnehmer und Sekretär. 

(Bitte fehlende Passfotos beim jeweiligen Trainer oder bei Oliver Maurer [Schiriwart TVM] abgeben. Danke)

 

Ein Verein im neuen Gewand



 

 

 


 Modern und Zeitgemäß präsentiert sich der

Turnverein 09 Morbach

auf seiner neuen Homepage.

Aktuell und übersichtlich werden Sie von nun an über die

zahlreichen sportlichen Angebote und Veranstaltungen

des TVM informiert.

Besuchen Sie die neue Website!

 

 

http://www.turnverein-09-morbach.de/

 

 frisch, fromm, fröhlich, frei ...!

 

Am Samstag, den 16.06. trafen sich die Morbacher Handballtrainer und Betreuer in der Baldenauhalle um Ihr Wissen aufzufrischen und neue Anregungen zu bekommen.

Zu Gast war Walter Traxel, Ausbilder beim HVR .

Er absolvierte ein Schautraining mit 3 unserer Jugendmannschaften.

Unsere jüngsten durften hierbei beginnen.

Mit scheinbar einfachen spielerischen Übungen werden die Fähigkeiten der Kinder geschult im Vordergrund stehen hierbei Koordination und Konzentration. Mit beeindruckender Leichtigkeit zog Herr Traxel die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich, wie gefesselt hingen die kleinen an seinen Lippen und fieberten jeder neuen Aufgabenstellung entgegen. Und mit jeder gemeisterten Aufgabe wächst das Selbstvertrauen der Kinder.

Die Trainer haben viele neue Anregungen für den Trainingsalltag bekommen und Tipps wie man mit kleinen Abwandlungen die Übungen an den individuellen Leistungsstand der Kinder anpassen kann.

 

Im Anschluss bekam die mC-Jugend die Gelegenheit zu zeigen was sie können.

Die Mannschaft spielt erst seit einer Saison zusammen und auch hier darf man die Grundlagen nicht vernachlässigen. Nur wer das 1x1 des Handball beherrscht, kann im Wettkampf erfolgreich sein.

Herr Traxel gab auch hier viele neue Impulse die sich einfach in das reguläre Training einbauen lassen.

 

Zum Abschluss stellte die mA-Jugend ihr Können unter Beweis.

Die fast erwachsenen Jugendlichen spielen seit vielen Jahren gemeinsam Handball und haben schon viele Siege errungen.

Bei den anspruchsvollen Kombinationsübungen die sowohl  die Leistungsfähigkeit als auch die Konzentration der Spieler voll beanspruchten wurde dem ein und anderen bewusst, dass es noch immer etwas zu lernen gibt.

 

Für die Trainer und die Spieler war es ein sehr interessanter und lehrreicher Tag . Durch solche Schulungen bleiben unsere ehrenamtlichen Trainer und Betreuer in der Lage eine individuelle Förderung unserer jungen Talente umzusetzen.

Vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz.

Trotz all der fleißigen Helfer fehlt es aber noch an vielen Stellen.

Wir benötigen immer engagierte Eltern oder Ehemahlige zur Betreuung unserer Jugendmannschaften. Jeder der sich einbringen möchte ist herzlich willkommen.

(ms)

zu den Bildern

 Minis beim Turnier


Die Ballabini des TV Morbach haben an einem Mini-Turnier in Kleinich teilgenommen.

Unsere jüngsten haben mit viel Spaß wieder neue Erfahrungen gesammelt und auch bereits Erlerntes erfolgreich anwenden können.

Hier und da zeichneten sich schon verborgene Talente ab.

Heute waren die kleinen wieder ganz groß!

Für den TVM spielten:

Lea Weyand, Elias Weyand, Nele Decker, Alexander Roth, Marco Walther, Julie Müller, Fabian Elsen, Henrik Anton, Daniel Specht, Peter Alberts, Louis Radics

Betreut wurden die Ballabini's von Fam. Decker, Tim Mettler und Alain Neis.

Vielen Dank und weiter so......

 

zu den Bildern

Partner

Gästebuch

Sie wollen uns einen Gruß hinterlassen? Dann besuchen Sie unser Gästebuch!

Besucherzähler: